Freitag, 30. Oktober 2020

Bei Notfällen immer den Notruf wählen!  Notruf: 112

Übung am 05.04.2019: Vermisste Personen nach Verpuffung

Schwerpunkt der Übung am 05.04.2019 war, den Einsatz von Trupps unter Atemschutz zu üben, um insbesondere die frisch ausgebildeten Atemschutzgeräteträger zu trainieren. Die Organisatoren Steffen Franz und Matthias Schorn simulierten dafür die Nachwirkungen einer Verpuffung im Heizungskeller der örtlichen Schule, die während angenommener Wartungsarbeiten geschah. In dessen Folge wurden drei Arbeiter vom zuständigen Hausmeister vermisst. Nach dem Eintreffen der Einsatzkräfte wurden umgehend zwei Atemschutztrupps zur Personensuche und Menschenrettung ins Gebäude geschickt. Jedoch traten bei einem Atemschutztrupp simulierte technische Probleme auf, weshalb ein dritter, zur Absicherung der im Gebäude befindlichen Feuerwehrleute abgestellter, Atemschutztrupp dem in Not geratenen Trupp helfen musste. Dadurch wurde zusätzlich zum normalen Atemschutzeinsatz auch die Reaktion in Notsituationen erprobt. Dennoch konnten alle drei vermissten Personen gefunden und gerettet werden. Im Anschluss an den einsatznahen Teil der Übung wurde den Übungsteilnehmern der Einsatzplan der Schule erläutert.

Herzlich Willkommen!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok