Sonntag, 15. Dezember 2019

Bei Notfällen immer den Notruf wählen!  Notruf: 112

Übung am 12.07.2019: Wasserentnahme aus dem Main

Da heute wohl die letzte Möglichkeit bestand das LF 8 voll in ein Übungsgeschehen einzubinden, nutzten wir die heutige Übung dazu, nochmal einige Vorzüge dieses Fahrzeugkonzepts auszukosten. Hierfür bauten wir die Wasserversorgung des Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeugs mithilfe der Tragkraftspritze des LF auf. Dafür bauten wir als Puffer unseren 3000 Liter fassenden Faltbehälter auf, was auch in Hinsicht auf unser bald eintreffendes Tanklöschfahrzeug 3000 ein sinnvolles Training war. Das geförderte Wasser gaben wir letztendlich mithilfe des Wasserwerfers, sowie der Low Budget Variante aus Verteiler und Stützkrümmer mit Stahlrohr ab.

Übung am 07.06.2019: Rettung von eingeklemmten Personen nach Verkehrsunfall

Bei der heutigen Übung galt es die verschiedenen Handgriffe und Abläufe bei einem Verkehrsunfall zu trainieren. Hierzu simulierten die Übungsleiter den Überschlag eines Autos, welches bei Eintreffen der Feuerwehr auf dem Dach an einem Hang lag, wobei zwei Insassen im Fahrzeug eingeklemmt waren. Unter der Motorhaube war zudem eine weiter Person eingeklemmt. Im Laufe der Übung wurde die Verkehrsabsicherung zu beiden Seiten der  Unfallstelle durchgeführt, um den Eigenschutz der Einsatzkräfte zu gewährleisten. Des Weiteren wurde das Anlegen des Bereitstellungsplatzes besprochen und durchgeführt. Als besondere Schwierigkeit erwies sich das Sichern des auf dem Dach liegenden Autos, was Mithilfe von Kreativität und Mehrzweckleitern gemeistert wurde. Nachdem das Auto gesichert wurde, konnten alle Übungspuppen erfolgreich gerettet werden. Abschließend durfte jede Einsatzkraft noch den Umgang mit der Ausrüstung zur technischen Hilfeleistung trainieren.

 

Übung am 05.04.2019: Vermisste Personen nach Verpuffung

Schwerpunkt der Übung am 05.04.2019 war, den Einsatz von Trupps unter Atemschutz zu üben, um insbesondere die frisch ausgebildeten Atemschutzgeräteträger zu trainieren. Die Organisatoren Steffen Franz und Matthias Schorn simulierten dafür die Nachwirkungen einer Verpuffung im Heizungskeller der örtlichen Schule, die während angenommener Wartungsarbeiten geschah. In dessen Folge wurden drei Arbeiter vom zuständigen Hausmeister vermisst. Nach dem Eintreffen der Einsatzkräfte wurden umgehend zwei Atemschutztrupps zur Personensuche und Menschenrettung ins Gebäude geschickt. Jedoch traten bei einem Atemschutztrupp simulierte technische Probleme auf, weshalb ein dritter, zur Absicherung der im Gebäude befindlichen Feuerwehrleute abgestellter, Atemschutztrupp dem in Not geratenen Trupp helfen musste. Dadurch wurde zusätzlich zum normalen Atemschutzeinsatz auch die Reaktion in Notsituationen erprobt. Dennoch konnten alle drei vermissten Personen gefunden und gerettet werden. Im Anschluss an den einsatznahen Teil der Übung wurde den Übungsteilnehmern der Einsatzplan der Schule erläutert.

Wissenstest 2019

Dieses Jahr nahm unsere Jugend am Wissenstest 2019 mit dem Thema Verhalten bei Notfällen teil. Im Vorfeld bereiteten sich die Jugendlichen die letzten Wochen unter der Leitung von Jugendwart Christian und seinen Betreuern auf die Prüfung vor. Hierbei lernten sie die Rettungskette vom Erkennen des Notfalls bis ins Krankenhaus, das richtige Absetzen eines Notrufs sowie kleinere Erste Hilfe Maßnahmen, wie die stabile Seitenlage, kennen. An der den Wissenstest abschließenden Prüfung am 28.11.2019 nahmen schließlich 8 Jugendliche aus Kleinwallstadt im Alter von 10 bis 17 Jahren zusammen mit weiteren Jugendlichen aus Hausen und Hofstetten erfolgreich teil. Besonders erfreulich ist es, dass mehrere Jugendliche die Prüfung mit Maximalpunktzahl abschließen konnten.

Übung am 04.11.2019: Vorstellung einer Drehleiter

Bei dieser Übung hatten wir das Glück die Drehleiter aus Sulzbach bei unserer Jugendübung zu begrüßen. Der Sulzbacher Drehleitermaschinist Patrick nahm sich dazu die Zeit und zeigte uns die verschiedenen Gerätschaften und Besonderheiten einer Drehleiter, wie etwa die Rettungstrageaufnahme oder die elektrische Kettensäge. Dabei erklärte er auch die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten der Drehleiter von der Patientenrettung  bis hin zur Brandbekämpfung. Was natürlich nicht fehlen durfte war das Drehleiterfahren als Highlight der Jugendlichen bei der Übung. An dieser Stelle nochmal vielen Dank an die Feuerwehr Sulzbach und den Drehleitermaschinisten Patrick. 

  • IMG-20191104-WA0002
  • IMG-20191104-WA0003
  • IMG-20191104-WA0004
  • IMG-20191104-WA0005
  • IMG-20191104-WA0006
  • IMG-20191104-WA0007

Weitere Beiträge ...

  • 1
  • 2

Herzlich Willkommen!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok